Unser erstes Harz Dogtrekking

In den Harz hatte es und bisher leider noch nicht verschlagen. Neugierig darauf bin ich über das Harz Dogtrekking geworden. Als ich die Fotos und Berichte dazu las, wollte ich natürlich unbedingt einmal selber teilnehmen. Letztes Jahr musste ich wegen „Klein-Joy“ unsere Teilnahme leider absagen, aber 2018 war es endlich soweit! Und uns erwartete ein tolles Wochenende im wunderschönen Harz. „Unser erstes Harz Dogtrekking“ weiterlesen

Karwendel Dogtrekking 2018

Letztes Jahr sind wir beim Karwendel Dogtrekking zum ersten Mal bei einer solchen Veranstaltung gestartet und 2018 wollten wir auf jeden Fall wieder dabei sein. So verbrachten wir das Wochenende vom 17.-19.08.2018 im wunderschönen Karwendel. „Karwendel Dogtrekking 2018“ weiterlesen

Unsere erste Trekkingtour: Der Urdonautalsteig

Einfach draußen sein und dann noch die Hunde und tolle Menschen dabei haben. Etwas Schöneres kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Da bietet sich eine Trekkingtour einfach an! Schon seit längerem wollte ich unbedingt eine richtige Mehrtagestour machen. Vor allem stehen so einige Fernwanderwege auf meiner Wunschliste. Das ich Campen liebe weiß ich, aber komplett draußen schlafen und nur aus dem Rucksack leben, das ist dann doch noch einmal etwas anderes. Ich dachte schon, dass es genau mein Ding ist, aber so sicher sein kann man sich ja doch irgendwie nicht. Außerdem gibt es einiges an Equipment zu testen. Von daher hatte ich den Plan mit meinen „Wandermädels“ irgendwo in der näheren Umgebung eine Wochenendtour zu machen. Als Test quasi. Wenn es uns gefällt können wir uns auf längere Touren stürzen. Außerdem hatte ich so die Gelegenheit, dass auch Mila so etwas einmal erleben darf. Zum Glück kenne ich so tolle Hundemädels, die genauso outdoorbegeistert sind wie ich! Deswegen wollten sich Petra mit ihren beiden Mädels Ronja und Lilly, sowie Joana und  ihre Bounty mit ins Abenteuer stürzen. „Unsere erste Trekkingtour: Der Urdonautalsteig“ weiterlesen

Der Schinder – Ist der Name Programm?

Anspruchsvoller Wanderspaß für Geübte

Warst du schon einmal auf dem Schinder im Mangfallgebirge? Nein? Interessanterweise kenne ich selbst niemanden im Bekanntenkreis oder der Familie, der diesen Berg schon einmal bestiegen hat. Dabei stand diese Tour schon seit ein paar Monaten auf meiner Wunschliste. Ganz bewusst hatte ich nach einer schweren, anspruchsvollen Tour in der Tegernseer Gegend gesucht. Blöderweise konnte mir nun niemand sagen ob das mit Hund machbar ist oder nicht. Aber einfach mal machen lautet ja mein Motto, umkehren kann man immer noch 🙂 Zum Glück ist die Joana mit ihrer Bounty auch für jeden Spaß zu haben und so kamen die beiden mit auf Tour. Und wir wurden definitiv belohnt! Diese Tour ist für Geübte Wanderer der absolute Hammer! „Der Schinder – Ist der Name Programm?“ weiterlesen

Brünnstein Dogtrekking 2018

Was für eine tolle Idee: Maria von den Mountain Dogs hatte mich vor ein paar Monaten zum Brünnstein Dogtrekking eingeladen. Ein „familiäres“ Dogtrekking bei dem es darum ging ein schönes Wochenende unter Dogtrekkern zu verbringen und die gemeinsame Freude am Wandern mit Hund zu genießen. Da musste ich natürlich nicht lange überlegen und so ging es nun am Wochenende vom 18.-20.05.2018 ab ins Sudelfeld. „Brünnstein Dogtrekking 2018“ weiterlesen

Seekarkreuz im Winter

Das Mutter-Tochter-Gespann endlich wieder gemeinsam on Tour

Endlich konnte ich einmal wieder eine Bergtour mit meiner Mama machen. Von ihr habe ich die Leidenschaft zu den Bergen und ich durfte sehr viel von ihr lernen. Ich liebe unsere gemeinsamen Touren und umso schlimmer war es, dass meine Mama vor ziemlich genau einem Jahr einen schweren Skiunfall erlitten hat. Das ganze letzte Jahr hat sie sich wieder zurück gekämpft und ich bin unheimlich dankbar, dass wir jetzt schon wieder zusammen auf den Berg durften.

Unsere Wahl fiel auf das Seekarkreuz von Lenggries aus. Das letzte Mal war ich als kleines Kind auf dem Gipfel und schon lange nicht mehr in der Ecke. Umso mehr habe ich mich darauf gefreut.

Die Tour ist im Sommer als leichte Tour zu bezeichnen, im Winter ist man mit knackigen 900 hm schon eine Weile unterwegs. „Seekarkreuz im Winter“ weiterlesen

DIY Power Goodies

Der ideale Snack für unterwegs!

Ich backe ja wahnsinnig gerne. Da ich zu Weihnachten auch noch ein Backbuch für Hunde inkl. Ausstechern geschenkt bekommen habe und eine Bergtour geplant war, kam mir die Idee für selbstgemacht Power Goodies für die Hunde. Ich habe auf Tour immer gerne etwas dabei, das ich den Hunden zwischendurch geben kann.

Die Kekse sind gut haltbar und man kann das Rezept natürlich nach Belieben abändern und bei eventuellen Unverträglichkeiten anpassen. Ich achte immer darauf möglichst kein Getreide zu verwenden bzw. so wenig wie möglich. In diesem Fall habe ich Buchweizenmehl und Kichererbsenmehl verwendet. Auch Kokosmehl ist z.B. eine wunderbare Variante.

„DIY Power Goodies“ weiterlesen

Unser 1. Dogtrekking: Das Karwendel Dogtrekking 2017

Monatelang auf dieses Event gefreut und am 28. – 30. Juli 2017 war es endlich soweit: Unsere erste Teilnahme an einem Dogtrekking! Es war ein super geniales Wochenende in einer wunderschönen Gegend mir netten Leuten und tollen Hunden! Was wir an diesem Wochenende erlebt haben, könnt ihr hier nachlesen. „Unser 1. Dogtrekking: Das Karwendel Dogtrekking 2017“ weiterlesen

Heimgarten und Herzogstand via schönem Grat

Traumtour am Walchensee mit 1.200 hm

Anfang Juli wollten Petra und ich noch eine schöne Trainings-Tour für unser erstes Dogtrekking (Karwendel Dogtrekking) machen. Für die Tour beim Dogtrekking waren (ursprünglich) 1.200 hm ausgeschrieben. Also habe ich mich auf die Suche nach einer geeigneten Tour gemacht. Entschieden habe ich mich für die Tour zum Heimgarten und Herzogstand am Walchensee mit 1.200 hm. Das sollte die ideale Vorbereitung sein 🙂

„Heimgarten und Herzogstand via schönem Grat“ weiterlesen

Knäckebrot ganz leicht selbst gemacht

Super lecker, perfekt für unterwegs und dabei auch noch vegan!

Als Veganerin hat man es unterwegs nicht immer leicht. Erfreulicherweise stellen sich immer mehr Wirtschaften und Hütten auf veganes Essen ein. Selbst wenn nichts auf der Karte steht, findet sich eigentlich immer ein kleines Gericht 🙂

Ich selbst bin aber einfach eher der Brotzeit-Typ und mache am liebsten am Gipfelkreuz mein Päuschen um die schöne Aussicht zu genießen. Neben belegten Broten, Nüssen, Obst und meist selbstgebackenem Kuchen oder Muffins, habe ich ab jetzt auch immer noch mein selbstgemachtes Knäckebrot im Gepäck 🙂 „Knäckebrot ganz leicht selbst gemacht“ weiterlesen